Vitabiotik
Darmgesundheit Vitabiotik

Gesundheit

Was sind Postbiotika und warum sind sie bedeutsam?

Was sind Postbiotika und warum sind sie bedeutsam?

Erkenntnisse

  • Postbiotika können die Gesundheit Ihrer Darmflora erhalten, das Immunsystem stärken, Infektionen bekämpfen, Entzündungen reduzieren und sogar Ihren Schlaf stabilisieren.
  • Neueste Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die positiven Effekte, die wir Probiotika zuschreiben, tatsächlich auf Postbiotika zurückzuführen sind.

Gesundheit ist ein wesentlicher Aspekt, dem wir große Bedeutung beimessen. Tag für Tag bemühen wir uns, verschiedene Maßnahmen zu ergreifen, in der Hoffnung, unseren Lebensstil gesünder zu gestalten als gestern. Wahrscheinlich haben Sie bereits von Probiotika und sogar Präbiotika gehört, während Sie versuchen, ein gesundes Verdauungssystem aufrechtzuerhalten. Dennoch sind Postbiotika nach wie vor nicht allzu bekannt.

Diese Produkte der neuen Ära könnten durchaus die Zukunft unserer Gesundheit darstellen. Aktuelle Forschungsergebnisse legen nahe, dass sie möglicherweise sogar wichtiger sind als Probiotika. Doch was sind eigentlich Postbiotika und warum sind sie wichtig? Lassen Sie uns dies näher erläutern.

Was sind Postbiotika?

Postbiotika werden von der Internationalen Wissenschaftlichen Vereinigung für Probiotika und Präbiotika (ISAPP) als "Zubereitung von unbelebten Mikroorganismen und/oder Bestandteilen definiert, die dem Wirt einen gesundheitlichen Nutzen verleihen". Doch das sagt uns nicht viel, daher wollen wir es verständlicher ausdrücken. Mit einfacheren Worten ausgedrückt handelt es sich um bioaktive Verbindungen, die entstehen, wenn die freundlichen Bakterien in Ihrem Darm Ballaststoffe verdauen und abbauen. Postbiotika sind im Wesentlichen die Abfallprodukte, die nach dem Gärungsprozess, der von Probiotika im Darm durchgeführt wird, zurückbleiben. (1).

Gewöhnlich verstehen wir unter Abfall etwas Unbrauchbares, aber Postbiotika sind für mehrere wichtige gesundheitsfördernde Funktionen verantwortlich. Nicht nur in unserem Darm, sondern im gesamten Körper.

Postbiotika treten in vielen Formen auf, darunter kurzkettige Fettsäuren (wie Butyrat), Enzyme, Vitamine und Aminosäuren. Tatsächlich sind sie jedoch der letzte Schritt im gesamten Prozess, um Ihre Darmflora im Gleichgewicht zu halten. Schauen wir uns also an, wie es anfängt.

Präbiotika, Probiotika, Postbiotika - Was ist der Unterschied?

Die Unterscheidung zwischen allen "Biotika" kann herausfordernd sein, aber selbst wenn ihre Namen ähnlich klingen, haben sie tatsächlich unterschiedliche Funktionen. Wichtig ist zu bedenken, dass sie in einer Beziehung zueinander stehen!

Es ist sehr einfach.

Präbiotika sind unser erster Schritt, wie der Name schon sagt. Denken Sie an sie als "Nahrung" für die nützlichen Bakterien in Ihrem Darm. Sie finden sie in Lebensmitteln mit gesunden Mengen an Ballaststoffen, wie zum Beispiel Bohnen und bestimmten grünen Gemüsesorten.

Probiotika sind lebende nützliche Bakterien, die für eine gute Verdauung entscheidend sind. Diese Mikroorganismen benötigen ihre "Nahrung", um in Ihrem Darm zu wachsen und zu gedeihen. Sie wirken wie Fabriken, die Präbiotika fermentieren, um Metabolite herzustellen - die nichts anderes als Postbiotika sind. Postbiotika sind demnach unbelebte Nebenprodukte aus der probiotischen Aktivität im Darm, wie zum Beispiel Gärung. Dies geschieht im Dickdarm, dem unteren Teil unseres Verdauungssystems, wenn Probiotika die Präbiotika verarbeiten.

Aber manchmal reicht es einfach nicht aus, Probiotika einzunehmen. Menschen sind unterschiedlich, genauso wie ihr Darm. Probiotika sind lebendig, was bedeutet, dass sie mit Nebenwirkungen einhergehen können und nicht jeder sie einnehmen kann. Ihre Bakterien können möglicherweise nicht genügend Metabolite herstellen. Aber keine Sorge, denn Postbiotika können außerhalb des Körpers von verschiedenen Bakterien oder Hefen fermentiert werden. Auf diese Weise gelangen sie direkt in Ihren Darm und fördern Ihre Gesundheit.

Noch überraschender ist, dass aktuelle Forschungsergebnisse darauf hinweisen, dass die positiven Wirkungen, die wir Probiotika zuschreiben, tatsächlich auf Postbiotika zurückzuführen sind (2). Werfen wir einen Blick auf einige der Vorteile, die Postbiotika bieten.

5 Wege, wie Sie von Postbiotika profitieren können

1. Unterstützung für Ihren Darm

Postbiotika haben die Fähigkeit, deine Darmflora gesund zu halten oder sie in diese Richtung zu lenken. Dein Darm beherbergt viele winzige Lebewesen wie Bakterien, Viren und andere Mikroorganismen, die extrem wichtig sind. All diese Mikroorganismen haben eine Rolle dabei, deinen Blutzucker zu kontrollieren, Vitamine zu produzieren, den Cholesterinspiegel und die Hormonbalance zu regulieren, dich vor Infektionen zu schützen, mit deinem Nervensystem und Gehirn zu kommunizieren und noch vieles mehr.

In Anbetracht dessen müssen wir uns auch um unsere Mikroben kümmern. Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass Postbiotika das Wachstum, die Aktivitäten und die Funktionen der Darmflora unterstützen können. Es ist wie ein verstärkender Effekt, damit unsere Darmflora gegen pathogene Mikroorganismen kämpfen kann (3).

Postbiotika unterstützen auch die Funktion der Darmbarriere und haben daher Aussicht auf die Vorbeugung von Stoffwechselerkrankungen wie Typ-2-Diabetes, Fettleibigkeit und nicht-alkoholischer Fettleber (3).

2. Stärke dein Immunsystem

Einer der größten Vorteile von Postbiotika ist ihre starke Wirkung auf das Immunsystem. Postbiotika haben sich als entzündungshemmend erwiesen und sie verbessern die Immunfunktion, verhindern Infektionen und Krankheiten und steigern die Aktivität der weißen Blutkörperchen (4).

Gemäß einer Studie konnte durch eine tägliche Ergänzung mit Postbiotika das Risiko von Atemwegsinfektionen reduziert werden, während gleichzeitig die Fähigkeit zur Produktion von Antikörpern gesteigert wurde. Diese Antikörper tragen dazu bei, den Körper gegen schädliche Bakterien und Toxine zu verteidigen (5).

3. Entzündungen reduzieren

Postbiotika sind äußerst effektiv bei der Reduzierung von Symptomen entzündlicher Darmerkrankungen (IBD) (6). IBD ist eine autoimmune Störung, bei der anhaltende Entzündungen dem Magen-Darm-Trakt schaden. Im Kontext der Darmgesundheit tragen Postbiotika dazu bei, Entzündungen im Darm zu reduzieren (3). Dies ist von besonderer Bedeutung, da eine mögliche Ursache für IBD in der fehlerhaften Reaktion des Immunsystems auf Umweltauslöser wie Viren oder Bakterien liegt - und wir wissen bereits, dass Postbiotika die Immunfunktion verbessern. Sie aktivieren direkt mehr weiße Blutkörperchen, die eine immunregulatorische Wirkung entfalten.

4. Verbesserte Schaltqualität

Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass Postbiotika einen Einfluss auf Schlaf- und Stimmungsstörungen haben. Bei täglicher Anwendung können Postbiotika den Schlaf stabilisieren, indem sie selteneres Erwachen bewirken und die Qualität des Tiefschlafs verbessern. Die Forschungsergebnisse zeigen auch, dass Postbiotika einige depressive Symptome reduzieren und die Ermüdung verringern können (7).

5. Erhöhte Sicherheit bei der Anwendung

Wie bereits zuvor erwähnt, bestehen Probiotika aus lebenden Stämmen und sind möglicherweise nicht für jeden geeignet. Das Besondere an Postbiotika liegt darin, dass all diese Vorteile ohne jegliche Nebenwirkungen einhergehen. Menschen mit Autoimmunerkrankungen, Säuglinge oder andere verwundbare Patienten profitieren von der Einnahme von Probiotika, ohne dabei zusätzliche Infektionsrisiken einzugehen (8).

Ein weiterer bemerkenswerter Aspekt von Postbiotika ist ihre Unempfindlichkeit gegenüber Mikroorganismen. Dies ermöglicht eine sofortige Bereitstellung der vorteilhaften Stoffwechselprodukte in Ihrem Darm. Das bedeutet, dass Sie nicht auf Präbiotika und Probiotika angewiesen sind, um Postbiotika zu erzeugen. Sie können sie als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen und sicher sein, dass Sie dabei neue gesundheitliche Vorteile erzielen.

Zusammenfassung

Lassen Sie uns alle wichtigen Aspekte von Postbiotika noch einmal durchgehen! Postbiotika sind schlichtweg das, was nach der Verstoffwechselung von Präbiotika durch Probiotika (lebende nützliche Bakterien in Ihrem Darm) übrig bleibt. Dies geschieht im Dickdarm, einem Teil Ihres Verdauungssystems, im Rahmen des Fermentationsprozesses. Postbiotika sind im Grunde genommen Abfallprodukte, jedoch weitaus nützlicher, als Sie denken!

Sie können Ihre Darmmikrobiota gesund halten, Ihr Immunsystem stärken, Infektionen abwehren, Entzündungen reduzieren und sogar Ihren Schlaf stabilisieren.

Zudem ist es gerade die Vielseitigkeit der Postbiotika, die sie so bemerkenswert macht: Sie sind für jedermann geeignet! Im Gegensatz zu Probiotika sind Postbiotika nicht lebendig, wodurch sie sich besonders sicher für empfindliche Patienten und Säuglinge eignen.

Zum Schluss ist es wichtig zu bedenken, dass die Erreichung von Gesundheit mehr erfordert als lediglich die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln. Um Ihr Wohlbefinden zu steigern, ist es von großer Bedeutung, auch andere Aspekte Ihres Lebensstils zu berücksichtigen. Doch hierbei stehen Sie nicht allein da! Verfolgen Sie unsere zukünftigen Beiträge, um weiteren Inhalt zu erhalten, der Ihnen dabei helfen kann, ein gesundes Leben zu führen.

Quellen

  1. Vinderola, Gabriel. “Clarifying the Role of Metabolites in the Postbiotic Definition.” ISAPP, 2023, isappscience.org/clarifying-the-role-of-metabolites-in-the-postbiotic-definition/. Accessed 2023.
  2. Aguilar-Toalá, J.E., et al. “Postbiotics: An Evolving Term within the Functional Foods Field.” Trends in Food Science and Technology, vol. 75, 2018, pp. 105–114, doi:10.1016/j.tifs.2018.03.009.
  3. Li, Hang-Yu, et al. “Effects and Mechanisms of Probiotics, Prebiotics, Synbiotics, and Postbiotics on Metabolic Diseases Targeting Gut Microbiota: A Narrative Review.” Nutrients, vol. 13, no. 9, 2021, p. 3211, doi:10.3390/nu13093211.
  4. Ma, Linxi, et al. “Postbiotics in Human Health: A Narrative Review.” Nutrients, vol. 15, no. 2, 2023, p. 291, doi:10.3390/nu15020291.
  5. Kotani, Yoshifumi, et al. “Oral Intake of Lactobacillus Pentosus Strain B240 Accelerates Salivary Immunoglobulin a Secretion in the Elderly: A Randomized, Placebo-Controlled, Double-Blind Trial.” Immun Ageing, vol. 7, no. 1, 2010, doi:10.1186/1742-4933-7-11.
  6. “What Is Inflammatory Bowel Disease (IBD)?” Centers for Disease Control and Prevention, 13 Apr. 2022, www.cdc.gov/ibd/what-is-IBD.htm. Accessed 25 Sept. 2023.
  7. Ho, Yu-Ting, et al. “Effects of Lactobacillus Plantarum PS128 on Depressive Symptoms and Sleep Quality in Self-Reported Insomniacs: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Pilot Trial.” Nutrients, vol. 13, no. 8, 2021, p. 2820, doi:10.3390/nu13082820.
  8. Wegh, et al. “Postbiotics and Their Potential Applications in Early Life Nutrition and Beyond.” International Journal of Molecular Sciences, vol. 20, no. 19, 2019, p. 4673, doi:10.3390/ijms20194673.
Darmgesundheit Vitabiotik Ein revolutionäres Nahrungsergänzungsmittel, das die Darmgesundheit mit Postbiotika unterstützt.
Bessere Verdauung
Mehr Energie
Weniger Blähungen
Besserer Schlaf
Stärkeres Immunsystem
Bessere Stimmung

Teilen

Choose your country

Please choose your language and country so we can provide you with the most accurate information.

Belgien
Bulgarien
Dänemark
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Italien
Kroatien
Lettland
Liechtenstein
Litauen
Malta
Monaco
Niederlande
Österreich
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechien
Ungarn

Wir legen Wert auf Ihre Privatsphäre

Wir verwenden Cookies, um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern, personalisierte Anzeigen oder Inhalte zu bieten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Indem Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Wir verwenden diese Cookies, um Ihre Erfahrung auf unserer Seite anzupassen, damit Sie Ihre Einstellungen wie Sprache, Thema und Layout festlegen und speichern können.

Wir verwenden diese Cookies, um Daten über Ihre Interaktionen mit unserer Website zu sammeln, was uns hilft, die Funktionalität der Seite zu verbessern, das Nutzerengagement zu verstehen und Ihr Gesamterlebnis zu optimieren.

Wir verwenden diese Cookies für gezielte Werbung und Werbeaktivitäten, die es uns ermöglichen, Ihnen relevante Anzeigen und Angebote basierend auf Ihren Interessen und Ihrem Surfverhalten zu zeigen.